Startseite » Behandlungsspektrum » Angst und Phobie

Ängste und Phobien

Ängste, Phobien und Altlasten

Angst und Phobie-Behandlung in Darmstadt und Messel.

Angst ist eigentlich eine wichtige Empfindung für uns und fungiert im besten Sinne als Gefahrenmelder. Werden Ängste krankhaft, begeben wir uns auf das Feld der Angststörungen.

Definition

Angststörungen zeichnen sich durch übertriebene Angstreaktionen bei Fehlen einer angemessenen äußeren Bedrohung aus. Die Angst ist in dem Moment unangemessen. Die Betroffenen wissen in der Regel um die Irrationalität der Situation und können doch nichts dagegen tun. Phobien sind konkrete Ängste die sich auf Objekte oder Situationen beziehen. Die Ängste sind unangemessen groß. Objektiv betrachtet stellen diese Situationen aber keine Bedrohung dar.

Unabhängig von den oben aufgeführten Definitionen können Ängste und Phobien wie Agoraphobie (Menschenmengen und öffentliche freie Plätze), Flugangst, Höhenangst, Prüfungsangst, Angst vor Dunkelheit oder vor Spinnen (Arachnophobie), Klaustrophobie („Platzangst“, enge Räume) u.v.m. das Leben auf unerträgliche Weise einschränken.

Angst und Phobie
Bei Fragen:

Heilpraktiker Ralf Bulgrin
Darmstadt und Messel
Tel.: 06159 7175555
E-Mail: info@ralf-bulgrin.de

Die Vielfältigkeit von Ängsten und Phobien

Da sich phobische Reaktionen auf alles richten können, gibt es eine sehr große Anzahl von möglichen Phobien. Zu den bekanntesten und verbreitetsten gehören z.B.:

  • Agoraphobie (Menschenmengen und räumlich weite Plätze)
  • Akrophobie (Angst vor Höhe und Tiefe)
  • Aviophobie (Flugangst)
  • Soziale Phobie (Situationen die Kontakte mit anderen Menschen erfordern)
  • Prüfungsangst
  • Arachnophobie (Angst vor Spinnen)
  • Haematophobie (Angst vor Blut)
  • Klaustrophobie (enge Räume wie z.B. Fahrstuhl)
  • Trypanophobie (Spritzenangst)
  • u.v.m.
Augenakupunktur in Darmstadt
Angst & Phobie und ihre Behandlung

Die Folge von Ängsten zeigt sich auch auf körperlicher Ebene. Hier finden wir Symptome wie Zittern, Atemnot, Herzrasen, Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden, verstärktes Schwitzen, u.v.m.

Behandlungsmöglichkeiten

Zur Anwendung kommen bei der Behandlung von Ängsten und Phobien eine Kombination verschiedener Methoden, u.a. die (Psycho-) Kinesiologie und Meridianklopftechniken. Ergänzt werden kann die Behandlung bei Bedarf mit der Psychosomatischen Energetik, Homöopathie oder Bachblüten.

Rettung