Startseite » Methoden » Homöopathie

Homöopathie in Darmstadt & Messel

Homöopathie

Wer kennt sie nicht die kleinen weißen Kügelchen – die Globuli. Als „sanfte“ Heilmethode erfreut sich die Homöopathie seit Jahren steigender Beliebtheit. In vielen Hausapotheken finden sich Fläschchen voll mit Globuli.

„Similia similibus curentur“ – Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden. In diesem Satz fasste Samuel Hahnemann vor etwa 200 Jahren seine Philosophie zur Homöopathie zusammen. Dieser Satz ist die Grundlage der Homöopathie und bedeutet nichts anderes, als das eine Substanz, die beim Gesunden Symptome hervorruft, diese Symptome bei einem Kranken heilen kann.

Homöopathie Darmstadt
Beispiel

Zum besseren Verständnis an dieser Stelle mal ein vereinfachtes Beispiel anhand der Küchenzwiebel (Allium cepa) ein. Beim Aufschneiden und Arbeiten mit der Zwiebel fangen i.d.R. unsere Augen an zu tränen und die Nase läuft. Das sind die Symptome die die „Substanz Zwiebel“ beim Gesunden auslöst. Setzt man das homöopathische Mittel Allium cepa hingegen bei jemanden ein, der unter Schnupfen und Tränen, z.B. im Rahmen eines Heuschnupfen, leidet, so kann dieses Mittel laut Hahnemann eine Besserung der Beschwerden hervorrufen.

Homöopathie Bürstadt
Die Hausapotheke

Homöopathische Hausapotheken nehmen nicht viel Platz weg. Sie sind eine sinnvolle Bereicherung bei anfallenden Alltagsbeschwerden Zuhause und unterwegs wie z.B. im Urlaub. Mit relativ wenigen Mitteln ist man auf eine große Zahl verschiedener Erkrankungen vorbereitet.

Angebote für fertige homöopathische Hausapotheken gibt es viele. Die jeweilige Zusammensetzung mit den einzelnen Mittel unterscheidet sich in der Regel geringfügig. Da alle diese Hausapotheken durch die enthaltenen Mittel ein großes Krankheitsspektrum abdecken, kann man wahrscheinlich mit keinem Angebot etwas falsch machen.

Die "Potenz" in der Homöopathie

Wenn Sie sich schon einmal mit Homöopathie beschäftigt haben, wissen Sie wie wichtig die Wahl der richtigen Potenz ist.

Zielgruppen für die homöopathischen Hausapotheken ist der normale Verbraucher mit wenigen bis gar keinen tiefergehenden homöopathischen Kenntnissen. Das heißt, in der Regel bewegen sich die Potenzen im niedrigen Bereich von D6, D12 bis maximal C30.

Je höher die Potenz eines Mittels, desto tiefer geht laut Samuel Hahnemann die Wirkung. An dieser Stelle – bei Verwendung höherer und hoher Potenzen – sollte man aber wissen was man tut.

Homöopathische Hausapotheke
Empfehlung und Erläuterung

Nachfolgend ein paar Mittel, die idealerweise in einer Hausapotheke vorkommen sollten.

MittelStärken
AconitumIn Arbeit
Allium cepa
Apis mellifica
Arnika
Belladonna
Bellis perennis
Bryonia
Cantharis
Chamomilla
Eupatorium perfoliatum
Euphrasia
Hepar sulfuris
Hypericum
Ipecacuanha
Ledum
Nux vomica
Pulsatilla
Rhus toxicodendron
Silicea