Startseite » Methoden » Akupunktur

Akupunktur in Darmstadt

Kleine Punkte, große Wirkung…

Die Akupunktur ist eine Jahrtausende alte Form der Behandlung von Erkrankungen. Die Ursprünge liegen in China und werden auf die Zeit um 4.000 bis 3.500 v. Chr. datiert. Neben der Klassischen Chinesischen Akupunktur, haben sich Länder übergreifend weitere Akupunktursysteme wie z.B. die Ohrakupunktur, Schädelakupunktur, Handakupunktur oder Augenakupunktur entwickelt.

Akute und chronische Schmerzen gehören ohne Zweifel zu den wichtigsten Anwendungsgebieten in der Akupunktur.

Laut WHO (World Health Organization = Weltgesundheitsorganisation) können viele akute und chronische Krankheitsbilder mit Akupunktur behandelt werden.

Akupunktur
Von der WHO empfohlene Krankheitsbilder (Auszug):
AllergienAugenerkrankungen
Bronchitis, AsthmaErkältungskrankheiten
TennisarmRückenschmerzen
WechseljahresbeschwerdenMenstruationsbeschwerden
SchlafstörungenNikotinsucht
Magen-Darm-StörungenSchlaganfall
StressbewältigungGewichtsreduktion
Individuelle Stärken

Jedes Akupunktursystem hat seine individuellen Stärken und Einsatzgebiete. Nachfolgend ein kurzer Überblick über meine bevorzugten Akupunktursysteme, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Akupunktiert werden kann mit Nadeln oder mit dem Laser (Laserakupunktur).

Ohrakupunktur
Schädelakupunktur
Augenakupunktur

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist eine äußerst interessante Therapiemethode. Hierbei ist der Zielort für die Nadeln – wie es der Name schon sagt – das Ohr.

In der Ohrakupunktur wird davon ausgegangen, dass sich der gesamte Mensch als Mikrosystem im Ohr widerspiegelt. Durch Reflexbögen kann über das Ohr auf den gesamten Körper Einfluss genommen werden.

Die Stärke der Ohrakupunktur liegt ohne Zweifel in ihrer Vielfältigkeit.  Das Spektrum reicht von der Behandlung von Organsystemen wie Lunge, Herz-Kreislauf, Magen-Darm-Galle-Leber, Beschwerden des Bewegungsapparates, über das Hormonsystem bis hin zur Psyche. Es ist erstaunlich wie viele Akupunkturpunkte – die einen regulierenden Einfluss auf die Psyche haben – es am Ohr gibt.

Schädelakupunktur in Darmstadt

Die Japanische Schädelakupunktur (YNSA) ist eine noch relativ junge Form der Akupunktur. Ihre Entstehung geht auf Dr. Toshikatsu Yamamoto Anfang der 70er Jahre des Zwanzigsten Jahrhunderts zurück. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung ist sie mittlerweile zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Akupunktur geworden.

Ähnlich wie bei der Ohrakupunktur kann über die Schädelakupunktur Einfluss auf den ganzen Körper genommen werden.

Dr. Yamamoto empfiehlt die Schädelakupunktur unter anderem bei der Nachsorge von Schlaganfall (Apoplex) – Folgen.

Augenakupunktur

Der Name ist hier Programm. Die Augenakupunktur ist eine spezielle Form der Akupunktur, die sich mit der Behandlung von Augenleiden wie z.B. Makuladegeneration oder Glaukom beschäftigt.